Ostrale O16

Thomas Kehr, Grafik und Konzept | tecare.deZeitgenössische Kunst in Dresden gibt es auf der Ostrale nun schon seit 10 Jahren zu sehen. Jedes Jahr unter einem neuen Motto. 2016 heisst es ERROR wie X als römische Zahl Zehn. Die Ausstellungsstücke befassen sich mit Zerstörung durch Krieg, Umwelt und Konsum der Wegwerf-Gesellschaft, die auch in der Zwischenmenschlichkeit entsprechende Zerwürfnisse mit sich bringt. Das besondere Flair auf dem ehemaligen Schlachthof-Gelände im Ostragehege an der Messe Dresden gibt der ganzen Ausstellung das gewisse Etwas. Schade, dass sich im Jahr 2016 die Ausstellung etwas verkleinert hat auf die Futterställe, die von dem bekannten Architekten Hans Erlwein gebaut wurden. Damit auch weiterhin die Kunst hier ihren Platz haben kann und die einzigartigen "Lost-Places" nicht durch moderne Sanierung ihrem Charme beraubt werden und unterstützen wir die Ostrale.

Ostrale Kunst Ausstellung Dresden zeitgenössische Kunst
mehr Bilder auf Google+

Kunst Ausstellung Dresden Ostrale O14

Wir haben die Ostrale wie jedes Jahr besucht und möchten hier ein paar Eindrücke wiedergeben.

Ostrale014 Metallaffeein Ring aus Vorhängeschlössern auf der Ostrale014 in Dresdenleuchtender Astronaut auf der Ostrale Kunstausstellung Dresden

patrone with love kunst ausstellung ostrale dresdenEin Film über die Mondgänse (moon goose) auf der Kunst Ausstellung Ostrale Dresden

Kunstarmee auf der kunstausstellung Ostrale DresdenBananen Klo auf der Kunst Ausstellung Ostrale DresdenEine oktogonale Audio Video Installation auf der Kunstausstellung Ostrale Dresden

Plastikkunst auf der Kunstausstellung Ostrale DresdenRaumkunst auf der Kunstausstellung Ostrale Dresden

 

mehr Fotos im Fotoalbum auf Google+

 

Das Team von IDEE-Reisen freut sich bereits auf nächstes Jahr!

 

 AD

 

Ostrale: Zentrum zeitgenössiche Kunst Dresden

Jedes Jahr präsentieren auf der Ostrale zeitgenössische Künstler Ihre Werke. Dabei entfalten Sie Ihre fesselnde Wirkung erst durch Einbettung in die architektonische Besonderheiten des alten Schlachthofs. In den alten Futterställen können die Besucher deshalb neben Bildern, Fotos und Collagen auch zahlreiche Plastiken, Klanginstallationen und Raumkunstwerke bewundern durch sehen und hören. Die Kunstausstellung Ostrale hat Ihren festen Platz in der Dresdner Kunstszene und ist auch überregional sehr bekannt. Einen Vergleich mit der Dokumenta in Kassel braucht die Ostrale nicht zu scheuen, denn die Dresdner Ausstellung kann mit mehr usprünglichkeit und Herz überzeugen.