30 Jahre Friedliche Revolution

"Wir sind das Volk" riefen im November 1989 in vielen Städten in Sachsen und der gesamten DDR die Menschen. Zuvor war in der Volksrepublik China eine Demonstration gegen die kommunistische Staatsführung blutig niedergeschlagen worden. In der DDR rollten 1953 russische Panzer gegen die Protestbewung der Arbeiter. In Berlin schlug die Polizei mit Gummiknüppeln auf Demonstranten ein. Vor laufenden Kameras des West-Fernsehens.

In der Sowjetunion hatte Michail Gorbatschow bereits 1985 mit der Umgestaltung des Kommunismus begonnen. Glasnost (Offenheit) und Perestroika (Umgestaltung) waren die Schlagworte. "Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren.", sagte Gorbatschow in einem Fernsehinterview zu den Demonstrationen in der DDR. Die repressionen der Staatssicherheit (StaSi) und die fortwährende Mangelwirtschaft des real existierende Sozialismus sollten der Deutschen Demokratischen Republik ein Ende bereiten. Friedlich durch das Volk.

Leipzig, Dresden, Plauen, Karl-Marx-Stadt

Seit Mai 1989 fanden sich jedem 7. eines Monats fanden sich Menschen zu Demonstrationen in vielen Städten der DDR zusammen. Auslöser waren nicht nur die bröckelnden Fassaden der Gebäude in den Innenstädten. Zahlreiche Bürger boykottierten die Kommunalwahlen und gingen nicht wählen. Wahlbeobachter stellten Wahlbetrug in großem Maßstab, die Bürger glaubten auch die Ergebnisse einfach nicht mehr.

In Plauen beteiligten sich am 07. Oktober die meisten Menschen an einer Demonstration. Trotz Einschüchterung der Polizei mit Wasserwerfern und Hubschrauber-Überwachung protestieren 15.000 "negative Elemente" ohne eine Regie.

Stasi-Gedenkstätte in Bautzen

Bautzen war in der DDR bekannt und berüchtigt für den Stasi-Knast. Heute befindet sich in dem ehemaligen Gefängnis der Staatsicherheit eine Gedenkstätte. Man kann sich so einen lebendigen Eindruck der Haftbedinungen und er Schikanen der SED-Dikatur verschaffen. Bautzen wirbt heute mit 8 Museen, 17 Türmen, 20 Senfsorten, 80 Innenstadt-Kneipen, über 200 Saurier und eine über 1000-jährige Geschichte. Nicht zu vergessen die sorbische Tradition, wie das Osterreiten.